Spenden-Übergabe: elobau hilft Müttern und Kindern in Not

elobau2bBei der jährlichen Weihnachtsfeier der Firma elobau in Leutkirch steht das gemütliche Beisammensein an der Cocktailbar immer unter dem lobenswerten Spendenmotto „Trinken für den guten Zweck“, wobei an dieser Bar natürlich auch antialkoholische Getränke angeboten werden, wie Marketing-Mitarbeiterin Bettina Baron besonders erwähnte. Sie war es auch, die im letzten Jahr in einem Radiobericht von der AWO-Fachklinik für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen in Legau erfuhr und so war der Empfänger der Spendenaktion der Weihnachtsfeier 2014 schnell gefunden.

Die Firma elobau, größter Arbeitgeber in Leutkirch, widmet ihre Spenden immer Menschen die unverschuldet in Not geraten sind und einen regionalen Bezug zu dem Unternehmen haben. Die Klinik in Legau ist dafür ein idealer Empfänger. Eine Delegation von elobau hat dieser Tage die Spende von 3260 Euro übergeben und dabei auch den hauseigenen Kindergarten der Klinik besucht. Die kleine Vorführung der Kinder waren für Marketing-Leiter  Daniel Gabur, Beate Hernandez, Mitglied des elobau-Arbeitskreises Gesundheit und für Bettina Baron ein herzbewegendes Erlebnis, wie sie später bekannten. „Mit den Spendengeldern werden besondere Sprungmatten angeschafft, die“, so Kinderhortleiterin Ursula Doser, „wir schon lange auf unserem Wunschzettel stehen haben, aber ohne dieses Geld niemals hätten anschaffen können.“   Mit dem Geld können auch das therapeutische Reiten ausgeweitet und weitere Dinge für den Kinderbereich erworben werden.  (jhg)